Willkommen auf der Website der Gemeinde Breitenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Breitenbach
vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Ueberfälle der Schweden. (Dreissigjähriger Krieg)

1618 - 1648

Während des dreissig jährigen Krieges war bei uns an der Grenze aller Hand los. Die heutige Kantonsgrenze war damals die Grenze zwischen dem Bistum und der Vogtei Thierstein. 1631 plünderten die Schweden Breitenbach gleich zweimal. 1644 fielen sie nochmals in unser Dorf ein. 1644 ordnete der Landvogt eine spezielle Grenzbewachung an und schickte 25 Mann. Aus jener Grenzbesetzungszeit stammten wahrscheinlich auch die ehemaligen sogenannten „Schwedenschanzen“. Zwei auf geworfene kleine Erdhügel, links und rechts der ehemaligen Strasse nach Basel, die wahrscheinlich zur Aufnahme von je einer Kanone gedacht waren. Der Bauboom hat leider diese Merkmale zum verschwinden gebracht. Allein auf Initiative einer Lehrerin hat man die rechte Schanze in etwa nachgebaut. Standort: Vor dem entsprechend benannten Schulhaus „Schwedenschanze“.

zur Übersicht

  • Druck Version
  • PDF